Familienthemen

Die Familienpflegezeit ist eines der Themen, die Familien von heute und morgen beschäftigen werden.

Wir haben hier weitere Bereiche zusammengestellt, die damit engem oder auch nur losem Zusammenhang stehen.

Familienrecht: Kindesunterhalt und Düsseldorfer Tabelle

Das Thema Familienrecht ist von hoher gesellschaftlicher Bedeutung. Man denkt vielleicht zunächst daran, dass mittlerweile fast jede zweite Ehe geschieden wird. Mit der Scheidung steht auch gleich der Punkt Unterhalt mit den Formen Ehegattenunterhalt und Kindesunterhalt auf dem Programm. Das Unterhaltsrecht ist vor kurzem reformiert worden und betont nun stärker die eigene Verantwortung des Einzelnen für seinen Lebensunterhalt.

Der Kindesunterhalt hingegen richtet sich nach wie vor nach der vom OLG Düsseldorf entwickelten Düsseldorfer Tabelle. Einkommen und Anzahl der Kinder ist für die Höhe des Unterhalts maßgebend.

Mietrecht

Das Mietrecht ist ebenso wie das Familienrecht ein Rechtsgebiet, mit dem jeder in seinem Leben früher oder später in Berührung kommt. Was muss man beim Abschluss eines Mietvertrages beachten? Welche Pflichten hat man als Mieter? Der Vermieter hat gekündigt. Wie kann man sich dagegen wehren? All das sind Fragen, die wir näher behandeln wollen.

Ein weitere Streitpunkt im Mietverhältnis sind die Schönheitsreparaturen. Was muss der Vermieter über das Anstreichen und Tapezieren hinaus alles leisten?

Ausland

Die Urlaubszeit ist die schönste Zeit des Jahres. Viele Familien unternehmen eine Reise ins Ausland. Doch Auslandserfahrungen kann man bereits in der Schule sammeln, auf Klassenfahrten oder auch durch einen Schüleraustausch. Oder man kann nach Abschluss seiner Ausbildung eine Zeitlang als Au-Pair bei einer Gastfamilie wohnen. All diese Möglichkeiten werden immer häufiger genutzt, auch um eine fremde Sprache zu erlernen und die eigenen Horizonte zu erweitern und fremde Kulturen kennen zu lernen.

Yoga

Den eigenen Horizont zu erweitern hilft auch Yoga. Es schärft den Blick nach innen mittels Meditationsübungen. Aber es dient vor allem dazu, den Körper gesund zu erhalten. Die vielfältigen Yogaübungen beugen Krankheiten vor. Yogakurse werden deshalb von den Krankenkassen bezuschusst.

Wer ins Yoga einsteigen möchte, suche sich am besten einen Yogalehrer. Audiodidaktik ist nur beschränkt zu empfehlen. Die Grundlagen sollte man in einem Kurs erlernen.

Jakobsweg

Auf einer ähnlichen Ebene wie Yoga kann man den Jakobsweg einordnen. Er ist für viele Menschen eine spirituelle Erfahrung, ein Weg zum inneren Frieden und Gesundheit.

Der Jakobsweg in Spanien führt von den Pyrenäen durch den Norden Spaniens bis in die spanische Provinzhauptstadt Santiago de Compostela. Vor allem die Kathedrale ist das Ziel tausender von Pilgern. Sie ist die Grabstätte des heiligen Apostels Jakobus, einem der Jünger Jesu. Seit dem Mittelalter pilgern Menschen zu diesem Ort, heute allerdings nur noch selten zu dem Zweck, einen Sündenerlass zu erhalten.

Religion

Und schon sind wir beim Thema Religion. Dieses begegnet jungen Menschen in der Familie und in der Schule. Der christliche Glaube hat das Abendland entscheidend geprägt und in Deutschland ist das Christentum durch die Verfassung geschützt. Natürlich auch die Religionsfreiheit.

Das auf Jesus Christus basierende Christentum ist eine der großen Weltreligionen. Daneben kennen wir den Buddhismus, das Judentum, den Hinduismus oder auch den Taoismus.

Salsa

Doch kommen wir wieder zurück in die Welt. Richten wir unseren Blick nach Lateinamerika und staunen, wie der Salsa, der südamerikanische Tanz, seinen Weg nach Europa und Deutschland gefunden hat.

Der Salsa ist Ausdruck der karibischen Lebensfreude. Er findet bei und mehr und mehr Freunde. Und in beinahe jeder größeren Stadt kann man Salsakurse besuchen und sich die neusten Schrittfolgen anschauen.

Doch Salsa ist auch ein Musikstil. Und er ist Rhythmus.