Antrag auf Familienpflegezeit

Der Antrag auf Familienpflegezeit ist an den Arbeitgeber zu richten. Nur wenn er zustimmt, kann der Arbeitnehmer, der Beschäftigte, in Pflegezeit gehen.

Der Antrag auf Familienpflegezeit kann frühestens zwei Monate vor und muss spätestens einen Monat vor dem gewünschten Beginn der Familienpflegezeit gestellt werden. Er ist s an den Arbeitgeber zu richten. Eine Schriftform ist für den Antrag nicht erforderlich. Dem Arbeitgeber sind die gewünschte Dauer und die gewünschten Arbeitszeiten mitzuteilen. Zudem ist ein Nachweis über die Pflegebedürftigkeit des Angehörigen zu erbringen. Eine diesbezügliche Bescheinigung kann durch die Pflegekasse oder den medizinischen Dienste der Krankenkassen ausgestellt werden.

Ist der Arbeitgeber einverstanden, so wird eine Vereinbarung zur Familienpflegezeit abgeschlossen. Diese muss schriftlich erfolgen. In dieser Vereinbarung, die einen bindenden Vertrag darstellt, müssen bestimmte, im Gesetz genannt Punkte (Voraussetzungen für die Familienpflegezeit) aufgenommen werden.